Regel 12

Kein Hund ist wie der andere

… nicht mal, wenn’s Zwillinge sind.

Fritz und Franz sind Zwillinge. Das heißt, sie sind nicht nur Brüder, sondern auch auf den Tag genau gleich alt. Sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich.

Trotzdem kann man mit dem Fritz ganz toll spielen. Mit dem Franz gibt’s aber immer Streit. So verschieden sind die beiden.

Das ist bei Hunden ganz genauso. Ein Dackel ist freundlich ein anderer knurrt. Kurz gesagt: Zwei Hunde, die gleich aussehen, können ganz verschieden sein.

Darum musst Du jeden Hund neu kennen lernen.

Zeigt Dir der Hund, dass ihm Deine Bekanntschaft nicht angenehm ist – lass ihn. Versuche nie, ihn trotzdem zu streicheln oder gar zu umarmen. Du weißt ja nicht, ob er nicht schon schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht hat (siehe auch 2. Regel).

Aber keine Angst: In den meisten Fällen sind Hunde freundlich, wenn Du nett zu ihnen bist. Schlecht ist nur, wenn Du gerade dem einen begegnest, der nicht so freundlich ist.

Darum denk daran:

Kein Hund ist wie der andere. Bei jedem Hund musst Du erst herausfinden, ob er Dich mag.

 

Hauptseite - Regel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12