Hund des Monats März – EDUARDO

Heute möchten wir Ihnen unseren Hund des Monats März vorstellen: Schmusefellchen EDUARDO! Unsere Vereinsvorsitzende Dr. Gudrun Pyka hatte kürzlich das Glück, diesen super lieben Rüden persönlich kennenlernen zu dürfen. Lesen Sie hier mehr!

Eduardo – kleiner Hund mit großem Lebenswillen!

Eduardo ist ein herzensguter und super lieber Junghund. Er wurde von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Mit letzter Kraft rettete er sich in einen Straßengraben und lag dort mit gebrochenen Hinterbeinchen. Als unsere Tierschutzkollegin Maria Salud Eduardo fand, war er vollkommen entkräftet, dehydriert und abgemagert – er lag sicher schon mehrere Tage dort :-(. Die Hinterbeine sahen schrecklich aus, es waren riesige offene Wunden und Edu war fast verblutet. Und so dankbar, als er Maria Salud erblickte und merkte, dass sich endlich jemand seiner annahm. Er ließ sich trotz großer Schmerzen widerspruchslos von Maria Salud einsammeln und in die Tierklinik bringen.

Edu wurde operiert und zeigte allen, dass er LEBEN will :-)! Ohne zu klagen, zu schnappen oder jemals schlecht gelaunt zu sein rappelte er sich schon kurz nach der OP auf und versuchte von ganz allein, auf den Vorderbeinen zu laufen. Wohlgemerkt NUR auf den Vorderbeinen! Und es gelang ihm :-)! Wenn auch mühsam, aber er hatte einen starken Willen und meisterte sein Schicksal mit Bravour.

Nach und nach lernte er, wieder auf allen vier Beinen zu laufen. Er ist zwar immer noch etwas staksig – kein Wunder 😉 – denn die Muskulatur an den Hinterbeinen hatte sich natürlich zurückgebildet. Aber Edu hat einen eisernen Lebenswillen und möchte sein Glück finden und genießen, das merkt man in jeder Sekunde.

Der süße Kerl ist vermutlich eine Mischung aus Podenco Portugues und Bretone, dies ist aber nur eine Vermutung. Höchstwahrscheinlich ist Edu eine geglückte Promenadenmischung in der 53. Generation – aber die „spanischen Wundertüten“ sind ja bekanntlich die Besten und Robustesten ;-)! Edu ist ca. 3-4 Jahre alt und 52 cm groß. Der süße Kerl wurde komplett tierärztlich versorgt, er ist durchgeimpft, entfloht, entwurmt, gechipt und kastriert. Er wird über die Tierhilfe Spanien e.V. vermittelt und kann zeitnah nach NRW reisen.


Damit Eduardo viel Bewegung bekommt und sich die Muskeln in seinen Hinterbeinchen wieder ganz aufbauen können, darf er auf dem gesamten Tierheimgelände frei herum laufen. Er findet diese „Extrawurst“ natürlich super ;-). Eduardo versteht sich bestens mit allen Hunden und auch mit Katzen, er geht stets freundlich auf jeden Besucher zu und holt sich immer wieder Schmuseeinheiten ab. Die Tierheimmitarbeiter lieben Edu über alles und sagen, dass er jeden Morgen ihre Freude wecke und ihnen jeden Augenblick seine Liebe zeige. Sie sind stolz darauf, dass sie sein Leben retten durften und sie sagen, sein Blick zeige immer währende Liebe und genau das sei es, was er verdient habe: Ein Zuhause, das ihm dieselbe Liebe entgegenbringt, die er jeden Tag gibt.

Wenn Sie genau dieses Zuhause werden möchten und sich nichts Schöneres vorstellen können, als Eduardo als Freund fürs Leben zu gewinnen, dann rufen Sie Dr. Gudrun Pyka unter 0171-5174209 an oder senden Sie eine email an gudrun@tierhilfe-spanien.org

BESUCHE:  
1621