Simba
 

Vor ungefähr 9 Jahren holten wir Simba und Gysmo die Brüder zu uns.Als ich ihn beim ersten Kontakt auf den Arm nahm kuschelte er sich gleich an meinen Hals als wenn er sagen wollte „Ich bin angekmmen“

Die Brüder waren ein echtes Traumpaar, denn es stellte sich nach kurzer Zeit heraus, dass Simba taub war. Also übernahm sein „großer “ Bruder die Beschützerrolle. Simba war durch seine Taubheit sehr auf mich fixiert. Er schlief nur auf Körperkontakt und ich konnte mich keine 5 Min. allein irgendwo aufhalten ohne meinen „Schatten“.

Da wir einen großen eingezäunten Garten haben konnte er sich frei, ohne das etwas passieren konnte, austoben. Mit einem Jahr bekamen Simba und Gysmo Epilepsie. Während Gysmos Anfälle sehr selten und schwach sind, waren Simbas sehr stark,kamen immer nachts und ich sein Frauchen hatte bei jedem Anfall Angst es könnte der letzte Tag sein..

Vor 1 1/2 Jahren bekam er nicht nur einen Anfall sonder 4 -7 hinterinander also bekam er Medikamente auf die er gut ansprach. Leider bekam er vor 3 Wochen Diabetis und obwohl wir ihm Insulin spritzten wurde er über Nacht blind. Er hatte Einblutungen im Auge und schlimme Schmerzen. Wir konnten leider dagegen keine Medikamente geben, da diese dann einen Anfall ausgelöst hätten und er dann am Herzinfarkt gestorben wäre. Also beschlossen wir ihn schweren Herzens gehen zu lassen.

Ich schreibe das alles damit man weiss, dass auch taube Hunde oder Hunde mit Epilepsie ein wirklich lebenswertes Leben haben können. In unseren Gedanken wird immer das Bild bleiben wie er mit fliegenden Ohren und einem „Grinsen im Gesicht“ auf uns zugerannt kam. Wir werden unsere kleine Kuschelmaus nie vergessen.

Simba

Aus Tierheim: El Arca
Geboren:2000
Verstorben:2011
Besuche:
2283

Simba