Naima
 

Naima hatte vom ersten Moment Vertrauen in uns und die Menschen, denen wir begegnet sind. Sie legte sich überall ruhig ab und wurde oft gekuschelt und bewundert. Naima freute sich vor allem, wenn Mädchen sie knuddelten, wir sind ziemlich sicher, dass vor allem diese in ihrem ersten Lebensjahr viel zu ihrem Überleben beigetragen und bereitwillig ihr Butterbrot mit ihr geteilt haben. Aber wir wissen es nicht, sie wurde im Tierheim ohne weitere Informationen abgegeben. In Bezug auf andere Hunde war sie interessiert aber respektvoll vorsichtig, defensiv, und schloss viele Freundschaften in der Nachbarschaft. 2007 kam ein junger Deerhound, Monty, dazu, die beiden wurden schnell ein tolles Team. Oft mit einem großen Rudel großer Deerhounds unterwegs zu sein hat ihrem Selbstbewusstsein immens gut getan. Sie liebte, wie wir zügig nach ihrem Einzug bei uns feststellten, die Hasenjagd und nach einem Jahr Training konnte ich sie sogar einmal direkt vom Hasen abrufen.  Sie hat hier nie einen gefangen. Monty war das glücklicherweise von klein auf egal … Sie fing einmal vorsichtig eine Maus für ihn und ließ sie wieder frei.  Ihmchen und ich haben uns auch den Spaß gemacht für die Begleithundprüfung zu trainieren und schließlich den zweiten Platz belegt. Es hat ihr sehr viel Freude gemacht, zu arbeiten und zu spielen. Die hat sie Zeit ihres Lebens behalten. Ihr Spielgesicht war unglaublich süß. Schwimmen lernte sie, indem sie im Meer zwischen uns hin und her schwamm und in unseren Armen pausierte. Sie ließ nie eine Pfütze aus. Wenn wir Musik machten, legten beide Hunde sich gerne ganz dicht dazu. Im Büro hatten sie eine große Fangemeinde, wurden regelmäßig gekuschelt und mit leckeren Dingen versorgt.

Für jeden, der seinen Hund liebt, ist er der tollste auf der Welt. Und es gibt so viel, das man gemeinsam erlebt hat, Dinge, die man gemeinsam bewältigt hat, viele Fotos und Videos und wovon man erzählen könnte. Würde ich sie heute noch einmal neu benennen hieße sie Yoda, weil sie so grundzufrieden, anmutig und herzlich war. Ist … ich stelle mir vor, wie sie nun mit Monty, der zwei Jahre vor ihr ging, im besten Alter am anderen Ende der Regenbogenbrücke tobt und es sich gemütlich macht. Und gleichzeitig ist sie hier in unseren Herzen und bleibt für immer.

Liebe Frau Wagner, vielen Dank an Sie und die vielen Menschen, die sich so gut es geht um die Hunde kümmern, die vielleicht keine Familie finden, und weil sie es ermöglichen, dass so wunderbare Seelen ihren Weg zu uns finden, Menschen, deren Leben dadurch einfach schöner wird. Danke für Ihmchen.

Claudia, Alf, Naima und Monty

Naima

Aus Tierheim: Mallorca
Geboren:21.02.2004
Verstorben:09.01.2019
Besuche:
15

Naima
Naima
 
 


Google +1
0
Twittern
0
Facebook Share
0