Lambert
 

Hallo liebe Tierfreunde, ich möchte Euch Neues von Lambert erzählen, den wir am 29.01.2011 von Eurer Pflegestelle bei Katharina Bertram in Meckenheim übernommen haben. Der Bretone entwickelt sich prächtig. Zwar ist uns inzwischen klar geworden, wie viel Zeit und Geduld es braucht, mit einem derart jagdbesessenen Hund wie Lambert zu trainieren, doch macht es einfach unendlich viel Spaß! Lambert ist in der Hundeschule (www.hundeschule-cooldogs.de) „Klassensprecher“ der „Jagdhundgruppe Lambert“, einer Gruppe aus 3 Bretonen und einer Deutsch-Drahthaar Hündin. Das Training macht den Hunden so viel Spaß, dass jeder einzelne Hund für sich irgendwie merkt, dass der Tag der Hundeschule gekommen ist. Lambert brauche ich nur die Namen seiner „Mitschüler“ zu sagen, dann flippt er total aus und freut sich ein Loch in den Bauch. Das Training hat uns schon so weit gebracht, dass Lambert inzwischen ohne Führung 10 m Schleppleine hinter sich her zieht und überwiegend abrufbar ist. Gelegentlich schwenkt er zwar, wenn ich mal nicht aufpasse, in eine Obstplantage ab, um sie intensiv nach Kaninchenspuren abzusuchen, ist aber in der Regel nach spätestens 10 Minuten wieder da, wo er mich aus den Augen gelassen hat. Danach bleibt er gerne bei mir und freut sich darauf, seinen Futterbeutel zum Auto tragen zu dürfen, wo er ihn mit Genuss leer frisst und eine abschließende Schmuseeinheit genießt. Wir schneiden nach jedem Spaziergang ohne „Jagdausflug“ 5 cm von der Schleppleine ab, so dass wir irgendwann nur noch den Karabiner am Geschirr haben werden. Für die nächste Zukunft stehen die Verbesserung des Grundgehorsams und das stundenweise allein bleiben auf dem Trainingsplan. Hier sind wir selbst genau so gefordert wie Lambert. Für den Sommer haben wir uns vorgenommen, mit Lambert zusammen Wanderurlaub in den Bergen zu machen. Lange gemeinsam Spaziergänge liebt er über alles, wenn er danach auch immer schnell in einen Koma-ähnlichen Schlaf fällt. Überhaupt hat es fast etwas Therapeutisches, die 4 Aggregatszustände eines Bretonen zu erleben: Jagen, Schmusen, Fressen, Aus – wobei Aus für Schlafen steht. Kurzum: es ist toll, einen solch lieben Kerl bei sich zu haben. Unser Leben hat sich ganz schön geändert und Lambert bereichert es jeden Tag. Ich kann jedem, der noch zögert, einen Hund aus dem Tierschutz zu sich zu nehmen nur zurufen: „Gebt Euch einen Ruck und macht Nägel mit Köpfen. Ihr werdet es nicht bereuen. Wir wollen unseren Lambert nicht mehr missen.“ In diesem Sinne möchte ich mich bei allen, die sich für unsere Tiere sowohl in Deutschland als auch vor Ort in Spanien engagieren, herzlich bedanken und hoffe, dass unsere Erfahrungen Euch viel Mut und Hoffnung für Eure weitere Arbeit geben. Anbei noch ein paar Fotos von Lambert und viele Grüße aus Meckenheim Michael + Nadja Ginster Ginster Landschaft + Umwelt www.ginster-meckenheim.de

Weitere Fotos von Lambert unter www.hundeschule-cooldogs.de.

Lambert

Aus Tierheim: Jaca
Eingetragen am:12.03.2012
Besuche:
2106

Lambert
Lambert
Lambert
Lambert
Lambert