Kalle
 

Kalle ist kein Hund, der damit zufrieden ist nur einen Gassigang zu machen. Kalle will arbeiten und fordert auch. Fazit: Da wird der Ball dann schon mal für 2 Wochen in den Winterschlaf geschickt.

Dann haben wir mal beim Agility reingeschaut und sind auch dabei hängengeblieben. Er lernt sehr schnell und arbeitet jetzt schon nach knapp einem Jahr sehr selbstständig. Im Jahr 2012 nach der jetzigen Winterpause werden wohl die ein oder anderen Tuniere hier im Umkreis einen neuen Sieger haben.

Da Kalle immer wieder die Nase einsetzt und auch seinen Ball immer findet haben wir mal eine Schnupperstunde beim Mantrail gemacht. Was soll ich sagen, der Hund ist einfach klasse. Da dieses Suchen nur alle 2 Wochen stattfindet haben wir das jetzt auch mit dem Agility gekoppelt bzw. machen mal das eine dann das andere. Ich muss da die Waage halten und an manchen Tagen die Bremse ziehen, denn Kalle könnte beides bzw. alle drei Dinge (Ball) machen und das mit Begeisterung — und sein Fazit wäre: mehr mehr !!!!

Leider gibt es – und da mache ich allen Leuten MUT – auch viele Probleme, mit denen man hilflos ist, aber mit ein wenig Hilfe und viel Geduld ist nicht alles aber vieles machbar.

Kalle hat ein Hausproblem. Wenn ich in der Küche elektrische Geräte benutze flüchtete Kalle vom ersten Tag an in die obere Etage. Er hatte dann totale Panik. Es war nicht das Geräusch und auch nicht das Gerät. Nein ich bin es in Verbindung mit dem Gerät egal ob an oder aus. Draußen kann ihn nichts erschüttern im Haus nur ein falsche Bewegung, ein falscher Handgriff und schon geriet/gerät dieser Hund in Panik.

Er hat auch heute noch vor allem Neuem, was im Haus oder in der Enge passiert, Panik. Dann kann es auch mal vorkommen, dass er heute noch Pipi vor lauter Angst macht. Wir haben dann einen guten Hundetrainer, der auf Kommunikation spezialisiert ist, hinzugezogen und arbeiten heute noch in jetzt großen Abständen mit Kalle. Sein größtes Problem ist in Panik und Stesssituation seinem Menschen zu vertrauen. Trotz vieler Übungen (es wird jetzt  besser) mißtraut er mir immer noch in diesen Situationen (leider ist da auch der Ball abgeschrieben). Ich gehe auf so etwas dann nicht mehr ein und überspiele bzw. ignoriere dann die Situtation. Er hat gelernt, dass sein Verhalten (zusammenkauern, Pipi und ähnliches) bei uns auf taube Ohren stößt. Und siehe da, ein Mixer frißt keine Hunde er liegt dann in seinem Korb und findet in diesem Moment hier alles doof—- aber er bleibt. Genauso ist es bei fremden Menschen: Er hat neben mir sitzen zu bleiben—auch die fressen keine Hunde.

Im Urlaub im Wohnmobil (klein, eng) kann ich alles machen und auch vor seiner Nase benutzen, was ich auch zuhause benute. Wenn er dann Panik bekommt, dann NICHTS. Es hat eine Ursache, die in Kalles Vergangenheit liegt und zwar ganz tief und es muss sehr schrecklich für ihn gewesen sein. Drückt uns alle Daumen, dass wir das mal lösen bzw. dass ihm irgendwann die Erkenntnis kommt “mir will ja keiner was und es ist alles gut”.

Ich habe ja schon die Mitarbeiter des Tierheims sowie die beiden Damen der Vermittlung genervt, um nach einer Ursache zu forschen, aber keiner kann etwas sagen. Kalle war im TH ein lustiger offener Hund.

Aber nun noch ein Lob.

Ich würde immer wieder einen Tierschutzhund nehmen auch wenn da nicht immer alles super ist (Züchterhunde haben auch oft einen Knall) und ich kann nur die Mitarbeiter loben: Vom ersten Kontakt bis zur Vermittlung und auch danach standen sie immer mit Rat und Tat beiseite.

Kalle ist für uns ein Tarumhund und er ist sein ein bisschen über einem Jahr bei uns. Er braucht halt etwas länger und wir haben ja keine Eile. Ein Fazit muss ich allen mit auf den Weg geben. Auch wenn der Hund Panik/Angst zeigt, habt nie Mitleid mit ihm, sondern übt ganz konsequent an dieser einen Sache und wenn es nur immer Teilstücke sind, die sich dann zum Ganzen zusammen fügen. Je mehr man die Unsicherheit des Hundes unterstützt, umso mehr meint die kleine Fellnase “siehste da stimmt doch was nicht”.

Viele liebe Grüße an Frau Rohrhirsch und das ganze Jaca-Team.

Fam. Cirkel mit Kalle

Kalle

Alter Name:Hut
Aus Tierheim: Jaca
Eingetragen am:11.03.2012
Besuche:
1179

Kalle
Kalle
Kalle
Kalle