Kara
 

❤ Kara ist sehr lieb und sanft mit Menschen. Sie ist eine majestätisch schöne, reinrassige Deutsche Schäferhündin und eine unglaublich liebenswürdige Fellnase, die sehr verspielt und verschmust ist. Den Umgang mit fremden Hunden durfte sie vor Ort bereits gut lernen. Mit ihren Gefährten kommt sie jetzt super zu Recht und reagierte kürzlich auch auf die beiden Neuzugänge total positiv.

Karas deutsche Betreuerin Evi sagt: „Ich halte Kara für ziemlich intelligent, aufmerksam, lernfähig und vor allem lernwillig. Auf den Spaziergängen läuft sie von Anfang an ohne Leine und passt immer gut auf, dass sie den Anschluss nicht verliert und dass das ganze Rudel beisammen bleibt. Typisch Schäferhund :-) . Sie hat auch ein paar Eigenheiten, die man ihr sicher bei genügend Aufmerksamkeit, Bewegung und mit einigen Aufgaben abgewöhnen kann. Sie zerreißt sehr gerne Stoffe und Laken. Aber wenn man Kara ermahnt, es nicht zu tun, hört sie direkt damit auf. Ich denke, es ist ein Übersprungsverhalten, das auf Langeweile und Frustration basiert, weil sie im Shelter weder genug Bewegung noch eine Aufgabe hat. So möchte sie sich nützlich machen und sucht sie sich selbst Arbeit. Das süße Schäfimädchen wünscht sich ein Zuhause, in dem man ihren Namen mit Liebe ruft und ihr die Umarmungen gibt, die sie seit ihrer Geburt vermisst. Sie will nichts lieber, als zu jemandem gehören.“

Zu Karas Vorgeschichte: Kara gehörte einer Frau aus Kardamyli, die im vergangenen Herbst wegzog und Kara hinterließ. So kam Kara zu einem Schäfer nach Neochori, der nichts mit ihr anzufangen wusste. Er legte sie daher einige Monate an eine kurze Kette ohne Bewegung. Der Schäfer bat dann zum Glück unsere Tierschutzkollegin Amalia, Kara zu übernehmen, und natürlich sagten wir dankbar zu. Ein ungeliebtes Leben mit einer schweren Metallkette um den Hals und mit einem Bewegungsradius von einem Meter hat kein Lebewesen verdient! Seit dem 17.2.2018 lebt Kara nun im Katafigio Shelter. Am 13.03.2018 wurde sie kastriert und hatte auch ein HD-Röntgen, um die allseits bekannte Hüftdysplasie bei Schäferhunden auszuschließen. Ihr HD-Bild sei nicht perfekt, aber ok, sagt Costas, unser Tierarzt vor Ort. Kara wurde etwa im Februar 2016 geboren. Sie misst ca. 60 cm und wird durchgeimpft, entwurmt/entfloht/gegen Parasiten behandelt, kastriert, gechipt und im Besitz eines EU-Heimtierpasses vermittelt. Der routinemäßige Mittelmeercheck fiel glücklicherweise negativ aus.

Um diese Schäfischönheit rassetypisch auszulasten, braucht es aktive, gern hütehunderfahrene Menschen mit Kompetenz, Durchsetzungsvermögen und einem schönen Garten. Ein Deutscher Schäferhund ist immer dann ein Traum, wenn er auf die passenden Menschen trifft. Diese bringen idealerweise auch viel Zeit und Liebe für die süße Kara mit :-) . Umgeben von frischen, verführerischen Düften und mit viel Wind in der Nase wird Kara das deutsche Hundeleben sicher sehr genießen und ihrer Forever Family eine Menge Freude und Liebe schenken.

Wir erwarten Kara in Kürze in unserer Pflegestelle in Zülpich bei Köln.

Karas Name kommt aus dem Irischen und bedeutet Freundin. Möchten Sie Kara zu Ihrer besten Vierbeinerfreundin machen und mit ihr zu einem Dream Team zusammenwachsen? Dann greifen Sie flugs zum Hörer und rufen Sie Stefanie Rohrhirsch unter 0177-7032152 an oder senden Sie Ihre Glückspfötchenpost an stefanie@tierhilfe-spanien.org. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme :-) !

Falls Sie Interesse an dem Tier haben, füllen Sie bitte folgenden Fragebogen aus und senden ihn an die im Text angegebene E-Mail-Adresse zurück:

Klicken Sie auf eine der Bildminiaturen unten, um das entsprechende Bild vergrößert darzustellen:



Kara

Rasse: Deutscher Schäferhund
Geboren: 2016
Größe:ca. 60 cm
Kastriert: Ja
Tierheim: Peleponnes - Stoupa
Standort: Griechenland
Eingetragen am:05.04.2018
Besuche:
178

Kara
Kara
Kara

 

BITTE BEDENKEN SIE VOR EINER ADOPTION:
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Unsere ehrenamtlichen Tierschutzkollegen oder die Pflegefamilie vor Ort tun täglich ihr Bestes hierfür. Trotzdem kann das Verhalten eines Tieres – insbesondere in der Anfangszeit im neuen Zuhause – durch viele Faktoren (z.B. Flug- oder Umzugsstress und eine komplett neue Umgebung) deutlich vom sonst gezeigten Verhalten abweichen. Wir danken Ihnen für die Berücksichtigung.



Google +1
0
Twittern
0
Facebook Share
0