Ida
 

❤ We proudly present Mrs. Top Dog IDA ❤ –  eine echte Traumhündin – groß im Außen, großartig im Innern :) . Ida ist sehr verschmust, lieb, sozial mit Mensch & Tier, verspielt, jugendlich dynamisch, strahlend und stets fröhlich, aufgeschlossen, neugierig und entdeckerfreudig. Sie kann unglaublich charmant lächeln und gewinnt damit die Herzen der Menschen im Sturm. Natürlich ist Ida auch stubenrein und leinenführig. Nur eines kann Ida gar nicht: Auto fahren. Hier wird sie ganz grün um die Schnut, speichelt wie verrückt und erbricht sich.

Ursprünglich stammt Ida aus Griechenland. Dort wurde sie als kleiner Welpe ausgesetzt an der Westküste des Südpeloponnes gerettet. Als Tornjak Mix wird Ida ausgewachsen einmal um die 70 cm groß sein und etwa 45 kg wiegen, Stand Mitte Januar misst sie gut 65 cm. Beim Tornjak handelt es sich um eine sehr alte Hunderasse, die schon in Handschriften des 11. Jahrhunderts erwähnt wird. Der Name wird vom Wort tor hergeleitet, was „Schutzgatter“ bedeutet. Tornjaks haben den typisch kräftigen Körperbau der Hirtenhunde. Ihre Aufgabe ist es, die Herde gegen Wölfe zu verteidigen. Das Fell ist wetterfest und mit dichter Unterwolle, die Rute ist reich befedert und wird deutlich getragen. Vom Wesen sind Tornjaks typische Herdenschutzhunde. Sie sind eigensinnig im besten Sinne des Wortes, nämlich selbstständig entscheidend und arbeitend. Fremden gegenüber sind sie im Erwachsenenalter reserviert, aber freundlich und keinesfalls aggressiv. Sie kennen ihr Territorium und verhalten sich innerhalb anders als außerhalb. Die besten Voraussetzungen bei der Erziehung eines Tornjak sind, wenn sein Besitzer Konsequenz, Geduld, Liebe und Verständnis für seine Art aufbringt und hierbei ein gewisses Quantum an Großzügigkeit besitzt. Autorität darf niemals mit autoritärem Gehabe verwechselt werden. Tornjaks sind intelligent und mit einer guten Portion Sturheit ausgestattet, die ihren Ursprung in der selbstständigen Arbeit bei der Herde findet, denn ein auf Fingerzeig arbeitender Hund war für die Hirten nicht geeignet. Da die Herden sich oftmals auf unzugänglichem Gebiet aufhielten, dort wo Beutegreifer sich gut verstecken konnten, musste der Hirtenhund Fähigkeiten zur Eigenentscheidung besitzen, um im richtigen Augenblick eingreifen zu können. Verständlich, dass man einen Hirtenhund mit dieser genetischen Charaktereigenschaft nicht so einfach zum Schoßhund ummodeln kann (obwohl Ida definitiv einer ist – was sich aber im Erwachsenenalter ändern könnte). Da Ida gern hütet und ein Auge auf die bereits im Rudel lebende Hündin und ihre Pflegefamilie hat, benötigt sie hunde-  –  sehr gern hütehunderfahrene – Zweibeiner. Wir suchen also Menschen für Ida, die ihr als Herdenschutzhundmischling gerecht werden können. Ein eigenes Haus mit großem Garten ist Vermittlungsvoraussetzung.

Ida wurde im Februar 2017 geboren wird herzlich durchgeknuddelt, durchgeimpft, entwurmt/entfloht/gegen Parasiten behandelt, kastriert, gechipt und im Besitz eines EU-Heimtierpasses vermittelt. Die liebevolle Langhaarlady befindet sich zur Zeit in einer Pflegestelle auf Sylt und ab Mitte März in unserer Pflegestelle in Hamburg-Eppendorf.

Wünschen Sie sich einen strahlenden Lichtblick in Ihrem Leben und möchten Ida ans Pfötchen nehmen und mit ihr zu einem Dream Team zusammenwachsen? Dann rufen Sie einfach Tanja Leirer unter Tel.: 040-25768762 oder0178-1818734 an oder senden Sie Ihre Glückspfötchenpost an verena@tierhilfe-spanien.org. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme :-) !

Falls Sie Interesse an dem Tier haben, füllen Sie bitte folgenden Fragebogen aus und senden ihn an die im Text angegebene E-Mail-Adresse zurück:

Klicken Sie auf eine der Bildminiaturen unten, um das entsprechende Bild vergrößert darzustellen:



Ida

Rasse: Tornjak (Herdenschutzhund)
Geboren: ca. 02.2017
Größe:ca. 65 cm
Kastriert: Ja
Tierheim: Kalamata
Standort: Deutschland
Aufenthaltsort:Sylt
Eingetragen am:26.01.2018
Besuche:
483

Ida
Ida
Ida

 

BITTE BEDENKEN SIE VOR EINER ADOPTION:
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Unsere ehrenamtlichen Tierschutzkollegen oder die Pflegefamilie vor Ort tun täglich ihr Bestes hierfür. Trotzdem kann das Verhalten eines Tieres – insbesondere in der Anfangszeit im neuen Zuhause – durch viele Faktoren (z.B. Flug- oder Umzugsstress und eine komplett neue Umgebung) deutlich vom sonst gezeigten Verhalten abweichen. Wir danken Ihnen für die Berücksichtigung.



Google +1
0
Twittern
0
Facebook Share
0