Button
 

Frisch ☼ fromm ☼ fröhlich ☼ frei, all dies ist unser bezaubernder Button. Er ist ein extrem lieber, verschmuster und anschmiegsamer Schlappohrschatz, der sich im Shelter verspielt und sozial präsentiert. Button lebt in einem großem Rudel und versteht sich mit allen bestens. Unsere Tierschutzkollegen konnten das coole Multipünktchen kürzlich ungechipt, verfloht, hungrig und herrenlos von der Straße retten. Zum Glück durfte sich Button sich seine unglaublich große Liebenswürdigkeit und Neugier bewahren. Er ist ein weltoffenes Kerlchen, das rasch Vertrauen fasst. Unsere Kollegen vor Ort tauften ihn Button, das englische Wort für Knopf, weil Button sozusagen 1001 schwarze „Knöpfchen“ in Form seiner Fellpünktchen trägt ☼.

Button wurde im Februar 2016 geboren und misst ca. 50-55 cm. Er wurde komplett tierärztlich versorgt, durchgeimpft, entfloht/entwurmt/entfloht, gechipt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Herr Knopf darf zeitnah ausreisen und kann es kaum erwarten, eine deutsche Familie glücklich und komplett zu machen.

Als Braque d’Auvergne Mix ist Button folgsam, devot, sanftmütig, treu, anhänglich, anpassungsfähig und vor allem familienorientiert. Mit einem gewissen Jagdtrieb ist er vermutlich  ebenso gesegnet. Hier heißt es, vorausschauend zu handeln, um diesen Instinkt in die richtigen Bahnen zu lenken. Auch an der Leine ist für den Braque d’Auvergne, einem nahen Verwandten des Pointers, die Nasenarbeit genauso spannend wie ohne Leine – übrigens ist er auch der ideale Mantrailer. Er ist sehr intelligent und von schneller Auffassungsgabe. Obwohl der Auvergner ein sehr guter Vorstehhund ist, der sich vor allem durch sein ruhiges und menschenfreundliches Wesen auszeichnet, darf er nicht mit Härte oder Druck erzogen werden. Er ist sehr sensibel und die Erziehung funktioniert gut mit sanfter Hand und Stimme. Wer also den edlen Franzosen treu ergeben an seiner Seite wissen mag, strahlt am besten Ruhe, Teamgeist und Souveränität aus. Dann hat er einen absolut angenehmen Vierbeiner an seiner Seite, der mit seiner Würde und seinem eleganten, federnden Gang so manchen Blick auf sich zieht. Ideal ist diese Rasse für alle diejenigen, die ihren Hund gern immer mit dabei haben mögen. Freundlich zurückhaltend gegenüber Fremden und überschwänglich freudig gegenüber vertrauten Personen, kann man einen Braque d’Auvergne überallhin mitnehmen. Er ist regelrecht gesellschafts- und vorzeigefähig. Diese Hunde fordern ihre Streichel- und Kuscheleinheiten ein. Sie brauchen den körperlichen Kontakt zu ihren Menschen wie die Luft zum Atmen und sind sehr schmusig. Das liegt einerseits an der extrem engen Bindung, die diese Hunde eingehen, andererseits besitzen sie keine Unterwolle und frieren beim Schmusen weniger. Daher genießen sie den engen Kontakt und kuscheln sich am liebsten unter einer Decke an einen, um es möglichst warm und gemütlich zu haben. Hitze macht ihnen wenig aus. Strandurlaube und alle Spaziergänge am Wasser lieben die Auvergner ❤!

Wenn Sie sich gerade in diesen Hundeschatz  im Pluto-Look verliebt haben und sich nichts Schöneres vorstellen können, als gemeinsam mit Button Wald und Wiesen neu zu entdecken und abends vor dem Einschlafen seine Punkte zu zählen und die samtigen Schlappöhrchen zu kraulen, dann rufen Sie einfach Verena Wagner unter 04122 – 978293 oder senden Sie Ihre Glückspünktchenpost an verena@tierhilfe-spanien.org. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme :-) !

Falls Sie Interesse an dem Tier haben, füllen Sie bitte folgenden Fragebogen aus und senden ihn an die im Text angegebene E-Mail-Adresse zurück:

Klicken Sie auf eine der Bildminiaturen unten, um das entsprechende Bild vergrößert darzustellen:



Button

Rasse: Braque d’Auvergne Mix
Geboren: 02.2016
Größe:50-55 cm
Kastriert: Ja
Tierheim: Kalamata
Standort: Griechenland
Eingetragen am:15.08.2017
Besuche:
284

Button
Button
Button

 

BITTE BEDENKEN SIE VOR EINER ADOPTION:
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Unsere ehrenamtlichen Tierschutzkollegen oder die Pflegefamilie vor Ort tun täglich ihr Bestes hierfür. Trotzdem kann das Verhalten eines Tieres – insbesondere in der Anfangszeit im neuen Zuhause – durch viele Faktoren (z.B. Flug- oder Umzugsstress und eine komplett neue Umgebung) deutlich vom sonst gezeigten Verhalten abweichen. Wir danken Ihnen für die Berücksichtigung.



Google +1
0
Twittern
0
Facebook Share
0