Milos
 

Magical Milos ist unglaublich lieb, verspielt und lebenslustig. Dieser herzige Hund kann „Lachen“, während seine weiße Rutenspitze voller Fröhlichkeit umherwippt und wie eine leuchtende Laterne hin und her geschwenkt wird. Milos und seine Freundin Carla liefen von Welpenbeinen an herrenlos in dem kleinen Ort Episkopi bei Kalamata herum und versuchten irgendwie zu überleben. In der Hoffnung, etwas Essbares zu ergattern, hielten sie sich stets in der Nähe von Grundstücken auf, auf denen andere Hunde lebten. Die beiden jungen Hunde wurden an dem Tag zu Glückspilzen, als sie auf die Tierfreunde Ute & Jürgen trafen, die nicht wegschauten. Fortan kümmerte sich das deutsche Ehepaar um die beiden Welpen, aus denen mittlerweile prächtige Junghunde geworden sind. Milos und Carla fühlten sich pudelwohl auf ihrem Grundstück und dachten nicht im Traum daran, es wieder zu verlassen. In den Wintermonaten, wo einige Zeit niemand dort war, hatten sie so viel gelernt, dass sie allein überlebten. Die beiden wurden inzwischen über ein Tierschutzprojekt kastriert und fordern neben Streicheleinheiten und Zeit auch ordentlich Futter ein. Typisch Hundekinder haben die beiden immer Kohldampf ;-) .

Struwwelpeter Milos vereint so manche Rasse in sich und ist im Grunde die klassisch robuste Promenadenmischung. So etwas einzigartig Wundervolles kann kein Züchter dieser Welt „produzieren“. Höchstwahrscheinlich stecken ein Griffon Nivernais und ein Schnauzer in dem coolen Kerlchen. Ob noch weitere genetische Wundertüten mitgewirkt haben, wissen nur die einst Beteiligten;-). Der Griffon Nivernais braucht viel Bewegung und Beschäftigung, um in Balance zu bleiben. Er ist folgsam und lässt sich relativ leicht mit der Stimme erziehen, braucht viel Zärtlichkeit, Liebe und Bestätigung. Er arbeitet gern so eng wie möglich mit seinem Menschen zusammen und lernt am besten durch ehrliches Lob und Hingabe. Ein regelmäßiges Bürsten ist erforderlich, damit sein rauhaariges Fell gepflegt ausschaut. Zu seiner Familie und besonders zu Kindern fühlt sich der Griffon stark hingezogen, denn sie haben eines gemeinsam: die große Verspieltheit. Kleinen Zweibeinern gegenüber ist er überaus freundlich und sanft. Als Meutejagdhund versteht sich der Nivernais mit seinen Artgenossen ausnehmend gut und weiß sich klug in die Gegebenheiten und Hierarchien einzufügen. Der Schnauzer wurde ursprünglich vor allem als Stallhund eingesetzt. In Gesellschaft von Pferden fühlte sich der mittelgroße Hund besonders wohl und er sorgte dafür, dass Höfe, Ställe und Scheunen frei von Nagetieren waren. Der Schnauzer ist die rauhaarige Variante des Pinschers. Er gilt als ausgeglichen, anpassungsfähig, charakterfest und vielseitig. Gegenüber Kindern zeigt er sich geduldig und verspielt. Der Schnauzer ist temperamentvoll, ausdauernd und wachsam, bei guter Auslastung aber zu Hause ruhig und gelassen. Der überaus intelligente Hund braucht viel Bewegung und Platz, um sich entfalten zu können. Daher genießt er lange Spaziergänge und Ausflüge ganz besonders. Er ist ein wahrlich charmanter und stürmischer (B)Engel. Ob unser Milos Jagd-, Herdenschutz- oder Hütetrieb entwickeln wird und ob  er eher Würstchen- oder Fischliebhaber respektive Regenvermeider oder Wasserratte werden wird, kann man aus dem Shelter heraus nicht sagen. Eines steht jedoch fest: Milos ist ein echtes Herzchen, das HAPPY macht ❤! Gewiss wird er in vielen Konstellationen glücklich und erfreut sowohl eine Familie als auch eine Einzelperson.

Der mit Hunden und Katzen bestens verträgliche Milos ist kein Draufgänger und auf diplomatischen Pfötchen unterwegs. Er ordnet sich seiner Freundin Carla komplett unter und ist von devoter Natur. Milos freut sich immer einen Knopf ins Ohr, wenn er mit anderen Hunden spielen darf und sein Futter bekommt. Mit lecker Leckerlies ist er super motivierbar ;-) . Es sind die kleinen Dinge, die ihn glücklich machen. Sitz hat Milos ganz schnell verinnerlicht, weil es ja dann eine Belohnung gibt. Er ist schlau und möchte noch alles lernen, was ein vierbeiniger deutscher Hundebürger so wissen muss. Im April beginnt Mister Milos‘ Training, damit er sich an die Leine gewöhnt und auch das Autofahren kennenlernt. Fremden Menschen gegenüber ist er noch zurückhaltend – wer kann es ihm verdenken: Dies ist das Ergebnis seiner ersten Lebensmonate auf der Straße, in denen er von garstigen Griechen überall fortgejagt wurde. Für Milos, der das Landleben kennt und liebt, suchen wir Menschen außerhalb der Großstadt und sehr gern mit Haus, Garten und ein wenig Hundeerfahrung. Ein sozialer, souveräner Ersthund wäre wunderbar für den bezaubernden Burschen, ist aber keine Vermittlungsvoraussetzung.

Milos misst etwa 50 cm und wiegt 18 kg. Er wurde im Mai 2018 geboren und wird durchgeimpft, entwurmt/entfloht/gegen Parasiten behandelt, kastriert, gechipt und im Besitz eines EU-Heimtierauspasses vermittelt. Der routinemäßige Mittelmeercheck wird in Kürze gemacht. Unser keckes Multicolorkerlchen darf jederzeit den Hamburger Flughafen ansteuern und direkt in die Arme seiner Forever Family hüpfen. Bitte beachten Sie, dass Hamburg als Airport Destination fix ist und nicht geändert werden kann.

Milos Name kommt aus dem Slawischen und bedeutet „Gunst“. Wenn Sie gern Milos‘ Leinenchauffeur, Hundeschulpartner und Leckerlielieferant werden möchten, dann nutzen Sie die Gunst der Stunde und rufen Sie Verena Wagner unter 04122 – 978293 (immer montags-freitags 11:00-19:00h) oder senden Sie Ihre Glückspfötchenpost an verena@tierhilfe-spanien.org. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme :-) !

Falls Sie Interesse an Milos haben, füllen Sie bitte folgenden Fragebogen aus:

Sie können den Fragebogen auch downloaden und ihn an die im Text angegebene E-Mail-Adresse zurück senden.

Klicken Sie auf eine der Bildminiaturen unten, um das entsprechende Bild vergrößert darzustellen:



Milos

Rasse: Schnauzermischling
Geboren: 05.2018
Größe:ca. 50 cm 18 kg
Kastriert: Ja
Katzenverträglich:Ja
Tierheim: Episkopi/Peleponnais (Privat)
Standort: Griechenland
Eingetragen am:10.03.2019
Besuche:
199

Milos
Milos
Milos

 

BITTE BEDENKEN SIE VOR EINER ADOPTION:
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Unsere ehrenamtlichen Tierschutzkollegen oder die Pflegefamilie vor Ort tun täglich ihr Bestes hierfür. Trotzdem kann das Verhalten eines Tieres – insbesondere in der Anfangszeit im neuen Zuhause – durch viele Faktoren (z.B. Flug- oder Umzugsstress und eine komplett neue Umgebung) deutlich vom sonst gezeigten Verhalten abweichen. Wir danken Ihnen für die Berücksichtigung.



Google +1
0
Twittern
0
Facebook Share
0