Jerry
 

Jerry ist ein neugieriges, weltoffenes Kerlchen. Für sein Leben gern schmust das liebe Kerlchen mit uns Menschen, lacht uns währenddessen an und zeigt innig, wie wohl er sich fühlt. Zudem ist er immer lustig drauf und sehr intelligent. Er folgt gern und ist super mit Leckerlies zu motivieren, wie man auf den Bildern unSCHWER erkennen kann ;-) . Toben mit den Hundekumpels ist natürlich auch eine ganz tolle Sache. Jerry ist total sozial und absolut gruppentauglich. Er wohnte viele Monate bei Carmen und Roman mit im Haus. Auch Katzen und Kinder zählen zu seinem Freundeskreis.

Jerry läuft bedingt durch lang zurückliegende Brüche ein wenig anders als andere Hunde, aber es stört ihn nicht und hemmt ihn auch nicht, schnelle Sprintstrecken einzulegen. Schauen Sie selbst in Jerrys kleines Video (unten)

Auch im Spiel mit anderen Hunden kann er voll mithalten. Lange Wanderungen würde er gern – sollte er aber möglichst nicht ;-) – machen. Durch die alten, etwas krumm zusammengewachsenen Brüche könnte es bei Überbelastung zu Ablagerungen kommen, die Jerry nicht gut täten, und das wird für eine lang anhaltende, gute Gesundheit am besten vermieden. Jerry reicht 3-4x täglich ein kleiner Spaziergang. Er wäre also ideal bei gemütlichen Menschen oder bei Menschen im Pensionsalter aufgehoben, denen dieses entspannte Pensum willkommen ist. Jerry dankt es mit ausgiebigen Schmusestunden auf Schoß und Sofa ;-) . Gern dürfen weitere Hunde im Haushalt Leben und auch Katzen und Enkelkinder würden Jerry weites Hundeherz erfreuen.

Das lütte Karamellkerlchen ist die typisch robuste Promenadenmischung, daher können wir nicht sagen, welche Rassen in ihm stecken. Jerry wurde am 2.4.2010 geboren und hat Beagle Größe und Proportionen. Er misst 42 cm und wiegt 12 kg. Glücklicherweise wurde er negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Beim Tierarzt erhielt er das Rundum-sorglos-Paket, wurde geimpft, entwurmt/entfloht, gechipt und kastriert.

Da die Geschichte dieses Seelenhundes einzigartig ist, anbei seine „Timeline“:

13.7.2015: Jerry wird mit seinem Freund Tom aus der Tötungsstation von Sevilla gerettet. Die beiden Fellnasen wurden dort angefahren abgegeben und da kein Geld da war, wurden unsere Tierschutzkollegen Carmen und Roman gerufen und von der Perrera gebeten, die beiden zu übernehmen. Die beiden vor Ort lebenden Schweizer sind dafür bekannt, das Unmögliche möglich zu machen und Spenden für die Ärmsten der Armen zu sammeln. Jerrys Röntgenuntersuchung ergab, dass seine rechte Vorderpfote irgendwann einmal gebrochen und nicht gut zusammen gewachsen war. Als Jerry im Sommer 2015 im Refugio eintraf, hatte er Mühe mit dem Gleichgewicht und rutschte immer wieder seitwärts ab. Dies deutete auf ein neurologisches Problem ausgehend von der Wirbelsäule hin, welches von einem Veterinärspezialisten in Sevilla geprüft wurde.

16.07.2015: Jerry kommt in der Tierklinik in Sevilla in den Kernspintomographen, um Klarheit über seine gesundheitliche Situation zu finden.

17.7.2015: Jerry wird an der Wirbelsäule operiert. Die Vermutung des Spezialisten bestätigt sich, es wurde eine Art Korn, eine Ablagerung, von Jerrys Wirbelsäule entfernt. Der Arzt hat dieses „Korn“ gut entfernen können, und jetzt müsse einfach noch Jerry seinen Teil dazu beitragen und dann geht alles von alleine! Es geht aufwärts mit dem lieben Engel Jerry.

20.07.2015: Jerry ist wohlauf und sein Gangbild ist bereits viel besser als vor der Operation.

23.07.2015: Es geht weiterhin bergauf. Jerry steht noch immer etwas wackelig auf den Beinen, doch neurologisch schaut es nun viel besser aus. Er wollte sogar schon das Bein hochheben, um zu pinkeln, was er vorher nie gemacht hat. Schon einmal ein gutes Zeichen, das auch zeigt, dass Jerrys Gleichgewichtssinn viel besser ist. Wir freuen uns riesig ❤!

24.07.2015: Jerry kommt nach Hause zu Carmen und Roman ins Refugio. Kleiner Junge du bist einfach der Hammer. Ein unglaublicher Kämpfer!! Es ist der absolute Wahnsinn wie der Kleine läuft… der Spezialist, der Refugiotierarzt Joaquin und Carmen & Roman sind einfach nur begeistert von Jerry ❤. Trotz der Brüche in den Vorderbeinen und der OP am Rücken möchte der Kleine nur noch herumhüpfen und spielen. Natürlich wurde er gebremst, damit er sich noch schont. Die Rücken OP hat er super überstanden und auch die Brüche in den Beinen verheilen sehr gut von selbst. Nun haben wir einen drei monatigen Therapieplan für ihn erhalten. Die ersten vier Wochen bekommt er nun täglich 10 Minuten Schwimmtraining und danach step by step kommen kurze Spaziergänge für den Muskelaufbau hinzu.

31.07.2015: Jerrys Training hat begonnen. Wenn er weiter so schön mitmacht, kann er schon bald mit den anderen Fellnasen um die Wette flitzen! Wir freuen uns alle mit dir kleiner Mann! Zu sehen, wie es Tag für Tag besser wird ist eine Wonne! Nun fehlt dir zum perfekten Glück nur noch Deine Forever Family.

08.09.2015: Unserem Jerry geht es sehr gut. Er ist super aufgestellt und trainiert fleißig im Physiopool und an der Leine. Ein ganz zauberhafter Engel, der viel zu geben hat ❤

17.09.2015: Tolle Neuigkeiten zu Jerrys Nachkontrolle ❤ Die OP war ein voller Erfolg!
Der Spezialist war sehr zufrieden mit dem Fortschritt, den Jerry geschafft hat. Er watschelt noch ein bisschen, ist aber nicht tragisch. Nun noch einen Monat Schonzeit, danach darf er endlich toben und mit allen Refugio Fellnasen spielen. Jerry kann es kaum erwarten. Leider hat der behandelnde Tierarzt selber schon viele Hunde, ansonsten hätte er Jerry sofort adoptiert, so begeistert war er von unserem wundervollen kleinen Kämpfer ❤. Wir sind so stolz auf dich Jerry, du fantastischer, lebensfroher Engel ❤!

31.10.2015: Jerry blüht seit der OP jeden Tag mehr auf. Obwohl er keiner mehr ist, benimmt er sich wie ein typischer Junghund. Das liegt vermutlich daran, dass er nun ganz schmerzfrei ist und es sich so natürlich auch ganz anders und viiiel schöner leben lässt ;-) . Jerry genießt das so sehr, rennt herum, verteilt Bussis und zeigt sich als dankbarer Oberschmuser.

Was Jerry  vor dem Sommer 2015, also bevor er ins Refugio kam, genau erlebt hat, ist uns nicht bekannt, aber offensichtlich meinte es die Straße nicht allzu gut mit ihm. Wir gehen davon aus, dass er vor seinem Verkehrsunfall im Juli ‘15 schon einmal einen Unfall hatte. In Spanien werden sehr viele Hunde angefahren – manche leider auch ganz bewusst – und dann liegen gelassen. Tiere haben dort für die meisten Menschen keinen Wert, verletzte Tiere schon gar nicht, denn sie kosten auch noch Geld. So sind Jerrys erste Beinverletzungen einfach etwas krumm von allein ausgeheilt. Trotzdem ist er ein lustiger, verspielter Hundeengel, der sich nichts mehr wünscht, als endlich SEINE Menschen finden zu dürfen.

Seine Geschichte wird es nicht leichter machen, ein Zuhause für Jerry zu finden, aber er hatte noch nie eines und es wäre Sünde, wenn dieser Seelenhund nur noch das Tierasyl erleben wird. Jerry wartet schon so lange auf SEIN Kuschelkörbchen mit Familienanschluss und wir haben ihm in die Pfote versprochen, bald die tollsten Zweibeiner der Welt für so ein Herzchen wie ihn zu finden. Jerry ist soooo bezaubernd und voller Liebe für uns Menschen.

Wir suchen Menschen, die vielleicht schon einen älteren Hund haben und denen es egal ist, dass Jerry keine perfekten Vorderbeinchen hat. Wer diesen lebensfrohen kleinen Kerl mit dem Herzen sieht und sein großes, starkes Licht erkennt, weiß, dass er einer von 100 ist, der so unvergleichlich wundervoll und so voller kleiner Wunder ist.

Wenn Sie schon immer von einem echten Traumhund geträumt haben, der Ihre Seele berührt und mit dem das Glück Zuhause einzieht, dann kann eine Frau Ihre Zukunft mit einem strahlenden Vierbeiner versüßen: Verena Wagner, erreichbar unter 04122-978293 oder per virtueller Hundeengelpost an verena@tierhilfe-spanien.org. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme :-) !

 

Falls Sie Interesse an dem Tier haben, füllen Sie bitte folgenden Fragebogen aus und senden ihn an die im Text angegebene E-Mail-Adresse zurück:

Bei Interesse suchen Sie sich bitte einen passenden Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Klicken Sie auf eine der Bildminiaturen unten, um das entsprechende Bild vergrößert darzustellen:



Jerry

Rasse: Mischling
Geboren: ca. 04.2010
Größe:42 cm 12-14 kg
Kastriert: Ja
Tierheim: Sevilla
Standort: Spanien
Eingetragen am:08.10.2016
Besuche:
941
Notfall

 


Jerry
Jerry
Jerry

 

BITTE BEDENKEN SIE VOR EINER ADOPTION:
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Unsere ehrenamtlichen Tierschutzkollegen oder die Pflegefamilie vor Ort tun täglich ihr Bestes hierfür. Trotzdem kann das Verhalten eines Tieres – insbesondere in der Anfangszeit im neuen Zuhause – durch viele Faktoren (z.B. Flug- oder Umzugsstress und eine komplett neue Umgebung) deutlich vom sonst gezeigten Verhalten abweichen. Wir danken Ihnen für die Berücksichtigung.



Google +1
0
Twittern
0
Facebook Share
0